Mehrwertsteuer

Krainer: ÖVP erhöht lieber Massensteuern als Vermögenssteuern

Bevor die ÖVP zulässt, dass die Milliardäre in Österreich mittels einer Vermögenssteuer zur Kasse gebeten werden, erhöht sie offenbar lieber die Mehrwertsteuer für alle Österreicherinnen und Österreicher, stellte SPÖ-Finanzsprecher Jan Krainer am Donnerstag zur heutigen Anregung des steirischen ÖVP-Klubobmannes Drexler die Mehrwertsteuer von 20 auf 21 Prozent zu erhöhen, fest.

Erhöhung der Mehrwertsteuer ist sozialpolitischer und wirtschaftlicher Unsinn

"Eine Erhöhung der Mehrwertsteuer ist eine unsoziale Maßnahme, die die Bürgerinnen und Bürger in Österreich belastet und sich negativ auf die Kaufkraft und die Wirtschaft auswirkt. Die Erhöhung der Mehrwertsteuer ist sozialpolitischer und wirtschaftlicher Unsinn", betonte der SPÖ-Finanzsprecher Jan Krainer.

"Es kann nicht sein, dass die österreichischen Bürgerinnen und Bürger die Zeche für die Finanzkrise zahlen müssen, denn Verursacher dieser Krise waren - wie wir alle wissen - Spekulanten und Bankenmanager", bekräftigte Krainer.